Hauptinhalt

Staatssekretär und Amtschef Thomas Kralinski

Biografie

Thomas Kralinski wurde am 25. August 1972 in Weimar geboren. Nach dem Abitur studierte er von 1992 bis 1998 in Leipzig und Manchester Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Ost-/ Südosteuropawissenschaften (Magister Artium). Es folgten Stellen an der Technischen Universität Dresden (1999), wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der SPD-Landtagsfraktion Sachsen (1999–2003) und Referent beim SPD-Landesverband Brandenburg (2003–2004).

Im Jahr 2004 wurde Kralinski Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg in Potsdam. Im Jahr 2014 wechselte er in die Landesregierung – wurde zum Staatssekretär und Bevollmächtigten des Landes Brandenburg beim Bund, für Medien und für Internationale Beziehungen berufen.

2016 bis 2018 war Thomas Kralinski Chef der Staatskanzlei in Brandenburg. Anschließend wurde er erneut Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund sowie für Medien, Digitalisierung und Internationale Beziehungen. Ende 2019 wurde er in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Seit 1. Februar 2022 ist Thomas Kralinski Amtschef und Staatssekretär des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Kralinski trat 1998 in die SPD ein. Von 2003 bis 2017 war er Chefredakteur der Zeitschrift »Perspektive 21. Brandenburgische Hefte für Wissenschaft und Politik«. Er ist Mitglied im Vorstand des Thinktanks »Das Progressive Zentrum«, Vorstandsmitglied des Forum Ost der Sozialdemokratie, Mitglied des Hörfunkrates von Deutschlandradio sowie Mitglied des Advisory Board des Ostdeutschen Wirtschaftsforums. Seit 2021 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Kassel. 

Thomas Kralinski ist verheiratet und lebt in Dresden und Berlin.

Kontakt

Telefon: +49 351 564-0

Telefax: +49 351 564-80181

E-Mail: presse@smwa.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang