1. Herausgeber
Inhalt

Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Auftaktveranstaltung zu Förderschwerpunkten bei EU-Strukturfonds ESF und EFRE

Sachsens Zukunft gestalten – Auftaktveranstaltung zu Förderschwerpunkten bei EU-Strukturfonds ESF und EFRE

Bei der Auftaktveranstaltung der beiden EU-Strukturfonds ESF (Europäischer Sozialfonds) und EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) hat Staatsminister Martin Dulig heute die Schwerpunkte der künftigen Förderpolitik des Freistaates mit den Mitteln aus den Strukturfonds vorgestellt. Insgesamt werden in der neuen Förderperiode von 2014 bis 2020 rund 2,7 Milliarden Euro nach Sachsen fließen, rund 2,08 Milliarden aus dem EFRE und rund 662 Millionen Euro aus dem ESF.

Sachsens Arbeitsmarkt tritt gestärkt in den Winter

Auch in der kalten Jahreszeit hält der positive Beschäftigungstrend in Sachsen weiter an. "Es gibt jedoch noch viel zu tun: Wir wollen verstärkt Langzeitarbeitslose in den Arbeitsmarkt integrieren und die Arbeit in Sachsen attraktiver machen“, erklärt Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Mindestlohn 8,50 Euro

Mindestlohn: Politisch beschlossen – gesellschaftlich akzeptiert

Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, sieht den ab 2015 geltenden gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro als wichtiges arbeitsmarktpolitisches Signal.

Staffelstabübergabe

Willkommen und Abschied

Staatsminister a.D. Sven Morlok übergab dem neuen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig, den Staffelstab zur Amtsnachfolge im SMWA.

Sächsischer Meilenstein 2014

Sächsischer Meilenstein - Vier Unternehmen für gelungene Unternehmensnachfolge ausgezeichnet

Zum vierten Mal wurde der "Sächsische Meilenstein - Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge" verliehen. Geehrt wurden drei sächsische Unternehmen in den Kategorien familieninterne, unternehmensinterne und unternehmensexterne Nachfolge sowie der Jungunternehmer Felix Jäckel mit einem Sonderpreis.

Preisträger im „Ab in die Mitte!“-Wettbewerb 2014 gekürt; Quelle: IHK zu Leipzig

Preisträger im „Ab in die Mitte!“-Wettbewerb 2014 gekürt

Auf der Abschlussveranstaltung von "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" im Rahmen der Euregia wurden die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs ausgezeichnet. 22 sächsische Städte und Gemeinden haben sich 2014 unter dem Jahresmotto „EinkaufsErlebnis InnenStadt“ beteiligt. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Innenstädte durch neue, interessante Handels- und Dienstleistungsangebote noch attraktiver zu machen.

„new mobility“: Verkehrsinfrastruktur weiter entwickeln - „neue Wege“ gehen

Das politische Forum „Mobilität neu denken – intelligent mobil?!“ bildete heute den Auftakt der vom 27. bis 29.10. in Leipzig stattfindenden Fachmessen „euregia 2014“ und der parallelen Kongressmesse „new mobility“. Im Mittelpunkt stehen die nachhaltige Entwicklung der Städte und Regionen sowie die künftigen Anforderungen an eine wettbewerbsfähige Infrastruktur in Europa.

Sächsischer Staatspreis für Design 2014: Die Sieger stehen fest

Sächsischer Staatspreis für Design 2014: Das sind die Gewinner

Im Rahmen der Messe „Designers' Open“ in der Glashalle der Leipziger Messe wurden die Auszeichnungen zum Sächsischen Staatspreis für Design 2014 durch Staatsminister Sven Morlok verliehen. 12 Preise und vier Anerkennungen wurden vergeben. Neben den insgesamt 50.000 Euro Preisgeldern erhielten die Sieger eine Statue, die exklusiv von der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH entwickelt und zur Verfügung gestellt wurde. Neu war in diesem Jahr der Sonderpreis „Apps – mobile neue Medien“ und der Sonderpreis der Leipziger Messe.

Regionale Medieninformationen des SMWA

    Marginalspalte

    Staatsminister Martin Dulig

    Portrait Staatsminister Martin Dulig

    Herzlich willkommen!

    SMWA auf Facebook

    Liken Sie das SMWA auf Facebook

    Vorschläge Unterfahrschutz

    Zwölf Kilometer Unterfahrschutz sind sachsenweit bereits montiert. Bitte melden Sie uns Ihre Vorschläge für weitere Nachrüstungen.

    Bild eines montierten Unterfahrschutzes

    Kontakt

    Pressestelle

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 2
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0351) 5 64 80 60
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0351) 5 64 80 68
    • SymbolE-Mail schreiben

    Bürgerbeauftragte

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 2
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0351) 5 64 80 64
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0351) 5 64 80 68
    • SymbolE-Mail schreiben

    Wir sind dabei!

    Bild audit berufundfamilie

    © Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr