1. Herausgeber
Inhalt

Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Sächsische Delegation beendet Chinareise mit weiteren Kooperationen

Am letzten Tag seiner Chinareise (21.05.) hat Wirtschaftsminister Martin Dulig in Peking u.a. bei der deutschen Botschaft und den Unternehmen Shenzhen Danbond Technology Co. Ltd. sowie AVIC Electromechanical Systems Co. Ltd. erneut für den Wirtschaftsstandort Sachsen und eine enge Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern geworben.

Wirtschaftsminister Dulig wirbt in Südkorea für Sachsen

Heute (12.05.) ist Wirtschaftsminister Martin Dulig zu seiner ersten Auslandsreise nach Südkorea aufgebrochen. Ziel der Reise ist es, die Kontakte zwischen dem Freistaat und der Republik insbesondere in den Bereichen Wirtschaft und Forschung zu stärken, sowie für den Standort Sachsen - auch als Reiseland - zu werben. Neben Besuchen bei Branchengrößen wie Samsung und LG stehen auch Gespräche mit Politikern, Tourismusunternehmen und möglichen Netzwerkpartnern auf der Tagesordnung.

Minister Martin Dulig im sächsischen Landtag

Dulig: „Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und soziale Verantwortung sind keine Gegensätze“

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, hat heute bei der 2. Lesung des Haushalts die wesentlichen Kernpunkte und Chancen für den Doppelhaushalt 2015/2016 betont:

Sachsen und Tschechien werben bei EU für Bahnneubaustrecke Dresden - Prag

Gemeinsam mit der tschechischen Regierung wirbt die sächsische Staatsregierung um Unterstützung der Europäischen Union für die geplante Bahnneubaustrecke zwischen Dresden und Prag. EU-Kommissar Mathieu Grosch beim gemeinsamen Termin am 28. April: „Die EU bekennt sich klar zur Notwendigkeit der Neubaustrecke. Was hier geschieht, ist für Hamburg wichtig, für Prag wichtig, aber auch für Athen wichtig.“ Verkehrsminister Martin Dulig „Die EU-Kommission hat diese Strecke selbst angemeldet und die Bahn unterstützt den Freistaat bei seiner Anmeldung im Bundesverkehrswegeplan.“

Kraftwerk Boxberg mit Bärwalder See

„Ich erwarte, dass das Papier vom Tisch kommt!“

„Sollten die Vorschläge aus dem Baake-Papier realisiert werden, hätte dies ungeahnte negative Auswirkungen auf die Braunkohleregionen Sachsens. Aber auch die Versorgungssicherheit und Preisstabilität des Stromes würden gefährdet werden“, so Energieminister Martin Dulig.

Aktuelle Pressemitteilungen

Regionale Medieninformationen des SMWA

    Marginalspalte

    Staatsminister Martin Dulig

    Portrait Staatsminister Martin Dulig

    Herzlich willkommen!

    SMWA auf Facebook

    Liken Sie das SMWA auf Facebook

    Kontakt

    Pressestelle

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 2
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0351) 5 64 80 60
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0351) 5 64 80 68
    • SymbolE-Mail schreiben

    Bürgerbeauftragte

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 2
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0351) 5 64 80 64
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0351) 5 64 80 68
    • SymbolE-Mail schreiben

    Wir sind dabei!

    Bild audit berufundfamilie

    © Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr