1. Herausgeber
Inhalt

Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

FireEye eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum in Dresden

Sächsische Investitionen für die Zukunft - FireEye eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum

Der US-Spezialist für den Schutz von Unternehmen gegen bislang unbekannte Cyberangriffe, das Unternehmen FireEye, hat sein neues und europaweit einzigartiges Forschungs- und Entwicklungszentrum in Dresden eröffnet. "Der Freistaat setzt auf Investitionen und Innovationen. Die Ansiedlung von FireEye ist ein Beleg dafür, dass diese Strategie richtig ist", betont Staatsminister Morlok. (Bild: WFS)

Drittes Branchengespräch Software im Wirtschaftsministerium

Auf Einladung des SMWA fand das dritte Branchentreffen Software statt. „Themen wie die Digitale Infrastruktur, Sicherheit und Datenschutz oder IT-Bildung sind für die Innovationsfähigkeit der Wirtschaft von herausragender Bedeutung. Sachsen ist hier in vielen Bereichen vorbildlich: mit der Initiative zum Breitband-Ausbau ‚Digitale Offensive Sachsen‘ oder dem starken Engagement im Rahmen des EU-Mikroelektronik-Programms ECSEL“, betonte Staatssekretär Fiedler.

Tag der Sachsen 2014

Staatsminister Sven Morlok besuchte am Samstag Sachsens größtes Volksfest. Das SMWA war im Zelt der Staatsregierung mit der Ausstellung „Meisterleistung“ über traditionsreiche sächsische Handwerksbetriebe vertreten. Beim Rundgang kam Staatsminister Morlok mit Handwerkern, Unternehmern aus der Region und natürlich zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.

Richtlinie über die Gewährung von Fördermitteln für Schmalspurbahnen

SMWA sichert Fortbestand sächsischer Schmalspurbahnen und Parkeisenbahnen

Sächsischer Staatspreis für Design

Nominierungen zum Sächsischen Designpreis 2014

Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto „Mehr Wert durch Design“. Ziel ist es, die Potenziale von Design und Designwirtschaft stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken und zugleich die Möglichkeiten für andere Branchen transparenter darzustellen. Die Jury nominierte 35 herausragende Produkte für den Sächsischen Staatspreis für Design. Die Preisträger werden am 24. Oktober 2014 im Rahmen der designers open in der Leipziger Messe ausgezeichnet.

Auch im Sommer bleibt die sächsische Wirtschaft stark: Stabile Zahlen – gute Aussichten für den sächsischen Arbeitsmarkt

Sachsens Arbeitsmarkt bleibt weiterhin stabil. Mit 179.700 gibt es nach der aktuellen Statistik der Bundesagentur für Arbeit so wenige Arbeitslose in einem August wie seit 1991 nicht mehr.

ESF-Richtlinie „Berufliche Bildung“ tritt in Kraft – Weg frei für die Förderung von Aus- und Weiterbildung

Heute tritt die ESF-Richtlinie „Berufliche Bildung“ in Kraft, für die dem Freistaat im Förderzeitraum 2014-2020 aus Mitteln der EU und des Landes rund 238 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Der größte Teil davon entfällt mit 92,9 Millionen Euro auf die Förderung von Arbeitslosen.

Freistaat investiert zusätzliche Million in zukunftsfähige Energieversorgung

Der Freistaat fördert seit Oktober 2013 dezentrale Stromspeicher und Brennstoffzellenheizgeräte. Im aktuellen Doppelhaushalt standen dafür bisher 3 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung – jetzt erfolgt eine Aufstockung auf 4 Millionen Euro.

Morlok fordert Abschaffung der Roaming-Gebühren für den Mobilfunk

„Gerade der ländliche Raum wird durch die bisherigen Regelungen benachteiligt. Städte in Grenzregionen wie Bad Muskau, Zittau, Görlitz, Jöhstadt oder Oberwiesenthal dürfen durch ihre Lage bei der Handy-Nutzung und dem mobilen Internet-Surfen nicht länger Nachteile erleiden".

Über 26.200 Förderungen für individuelle und betriebliche Weiterbildung im Freistaat

Morlok: „Weiterbildung ist der Schlüssel für bessere Karrierechancen, steigende Einkommen, Fachkräftesicherung und betriebliche Innovationen“

Planungsvereinbarung für die Elektrifizierung und Ausbau der Bahnstrecke Dresden – Görlitz ist unterschriftsreif

Der Ausbau und die Elektrifizierung der insgesamt 103 Kilometer langen Bahnstrecke von Dresden über Bautzen nach Görlitz und weiter bis zur deutsch-polnischen Staatsgrenze gehört zu den wichtigsten Schienenverkehrsprojekten im Freistaat. Das SMWA hat gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG den Entwurf einer Planungsvereinbarung abgestimmt, der noch im Sommer unterzeichnet werden kann.

Regionale Medieninformationen des SMWA

    Marginalspalte

    Staatsminister Sven Morlok

    Portrait Staatsminister Sven Morlok

    Herzlich willkommen!

    SMWA auf Facebook

    Liken Sie das SMWA auf Facebook

    Vorschläge Unterfahrschutz

    Zwölf Kilometer Unterfahrschutz sind sachsenweit bereits montiert. Bitte melden Sie uns Ihre Vorschläge für weitere Nachrüstungen.

    Bild eines montierten Unterfahrschutzes

    Kontakt

    Pressestelle

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 2
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0351) 5 64 80 60
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0351) 5 64 80 68
    • SymbolE-Mail schreiben

    Bürgerbeauftragte

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 2
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0351) 5 64 80 64
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0351) 5 64 80 68
    • SymbolE-Mail schreiben

    Wir sind dabei!

    Bild audit berufundfamilie

    © Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr