1. Herausgeber
Inhalt

Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Kraftwerk Boxberg mit Bärwalder See

„Ich erwarte, dass das Papier vom Tisch kommt!“

„Sollten die Vorschläge aus dem Baake-Papier realisiert werden, hätte dies ungeahnte negative Auswirkungen auf die Braunkohleregionen Sachsens. Aber auch die Versorgungssicherheit und Preisstabilität des Stromes würden gefährdet werden“, so Energieminister Martin Dulig.

Verkehrsministerkonferenz in Rostock / Foto: Energieministerium Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsministerkonferenz: Gemeinsam für mehr Sicherheit und Lärmschutz

Aus Verkehrssicherheits- und Lärmschutzgründen soll leichter Tempo 30 angeordnet werden - vor allem vor Schulen, Kindertagesstätten und Seniorenheimen. Darauf haben sich die Länder bei der Verkehrsministerkonferenz verständigt. Sachsen wird sich in der entsprechenden Arbeitsgruppe aktiv beteiligen.

    Wirtschaftsminister Dulig besucht Industrie- und Technologieunternehmen

    Sächsische Spitzenforschung auf der Hannover Messe

    Auf der Hannover Messe 2015 präsentieren 135 sächsische Aussteller ihr technisches Know-how und ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen für den Industriesektor. Bereits seit 25 Jahren ist der Freistaat auf der Messe vertreten.

    Verkehrsminister Dulig begrüßt die „Angebotsoffensive“ der Deutschen Bahn

    Die heute (18. März) vorgestellte „Angebotsoffensive“ für den Fernverkehr der Deutschen Bahn hat auch konkrete Auswirkungen auf den Freistaat. So sollen Chemnitz, Zwickau und Plauen endlich wieder an den Fernverkehr angeschlossen werden – damit wird die Sachsen-Franken-Magistrale von Dresden nach Hof für den IC-Verkehr wiederbelebt.

    Staatsminister Martin Dulig und eine Auszubildende

    Der Freistaat Sachsen und die Bundesagentur für Arbeit werben für Ausbildung

    In der Woche der Ausbildung werben Wirtschaft, Gewerkschaften, Bundesregierung, Bundesagentur für Arbeit als Partner der „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ und der Freistaat Sachsen für die Attraktivität der betrieblichen Berufsausbildung und ihre Karrierechancen.

    Sachsens Arbeitsmarkt im Februar: Arbeitsangebot in Sachsen

    Der vergleichsweise milde Winter lässt aktuell die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat stagnieren. Im Februar waren in Sachsen 198.203 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind rd. 15.800 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozentpunkte auf 9,4 Prozent. Das ist der bisher niedrigste Stand in einem Februar seit der Erfassung.

    Wirtschaftsminister Martin Dulig unterzeichnet im Verbindungsbüro des Freistaates in Brüssel den Beitritt Sachsens zur Vanguard-Initiative der EU.

    Sachsen als Standort für Schlüsseltechnologien ausbauen

    Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig hat sich in Brüssel mit Akteuren und Entscheidern getroffen, um das sächsische Engagement in den Schlüsseltechnologien ‚Fortgeschrittene Produktionstechnologien‘ und ‚Mikro- und Nanoelektronik‘ auf europäischer Ebene zu bekräftigen, weiter auszubauen und zu stärken.

    Stadt Hohnstein ist wieder „Staatlich anerkannter Erholungsort“

    Panorama Stadt Hohnstein

    (© Tourismus GmbH Hohnstein)

    Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat der Stadt Hohnstein mit seinen 11 attraktiven Ortsteilen das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ verliehen. Der Bestandsschutz für die bisherigen Titel der Ortsteile Hohnstein und Rathewalde war im Mai 2010 abgelaufen. Als Stadt hat sich Hohnstein neu beworben – und das erfolgreich.

    Sachsens Arbeitsmarkt im Januar – Nachfrage bleibt hoch

    Staatsminister Martin Dulig: „Sachsen ist ein attraktives Land zum Leben und zum Arbeiten. Damit das so bleibt – und auch in Zukunft gesichert ist – war die Einführung des Mindestlohns ein wichtiger arbeitsmarktpolitischer Schritt und ein großer Erfolg. Nur mit fairen Löhnen halten und gewinnen wir Fachkräfte für unser Land und unsere Wirtschaft. Damit die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auch wirklich davon profitieren, werden wir die Tarifparteien bei der Umsetzung des Mindestlohngesetzes auch weiterhin unterstützen und die Sozialpartnerschaft weiter stärken.“

    Staatsminister Martin Dulig (mitte) am Stand der Yados GmbH aus Hoyerswerda

    Wirtschaftsminister Dulig besucht Energie- und Umweltfachmessen enertec und TerraTec

    Bei einem presseoffenen Messerundgang informierte sich Wirtschaftsminister Martin Dulig über die Innovationen in den Bereichen Umwelt- und Energietechnik.

    Kabinettspressekonferenz

    Start für neue Technologieförderperiode – Wissensaustausch macht Unternehmen fit für die Zukunft

    Die sächsische Staatsregierung hat heute die Schwerpunkte für die künftige Technologieförderung im Freistaat beschlossen. Klar im Fokus steht dabei der Austausch von Wissen und Technologie zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Dazu hat das Kabinett heute drei Richtlinien verabschiedet und damit den Weg frei gemacht für die Technologieförderung der EU-Förderperiode 2014 bis 2020.

    Aktuelle Pressemitteilungen

    Regionale Medieninformationen des SMWA

      Marginalspalte

      Staatsminister Martin Dulig

      Portrait Staatsminister Martin Dulig

      Herzlich willkommen!

      SMWA auf Facebook

      Liken Sie das SMWA auf Facebook

      Kontakt

      Pressestelle

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 2
        01097 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0351) 5 64 80 60
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0351) 5 64 80 68
      • SymbolE-Mail schreiben

      Bürgerbeauftragte

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 2
        01097 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0351) 5 64 80 64
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0351) 5 64 80 68
      • SymbolE-Mail schreiben

      Wir sind dabei!

      Bild audit berufundfamilie

      © Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr