1. Herausgeber
Inhalt

Europawoche

Europa wird oft häufig als fernes »Bürokratiemonster« wahrgenommen und doch finden wir in unserer Nachbarschaft viele Beispiele, in denen ein gutes Stück Europa steckt. Das können mit EU-Mitteln geförderte Straßen oder Radwege, sanierte Schulen, neue Arbeitsplätze, Weiterbildungen, Forschungs- und Entwicklungsprojekte oder Klimaschutzprojekte sein. 

Der Freistaat Sachsen hat von 2014 bis 2020 rund 2,8 Milliarden Euro aus den Strukturfonds der Europäischen Union – 2,1 Milliarden Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und rund 700 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) erhalten. Die Summe ist beeindruckend, aber was steckt dahinter?

Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig besuchte aus Anlass der Europawoche 2021 am 5. Mai 2021 Unternehmen in Sachsen und informierte sich darüber, wie EU-Projekte vor Ort dazu beitragen, deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

  • Pressemitteilung
    Minister Dulig: »Zusammenwachsen der EU befördert sichere Arbeitsplätze und gute Ideen in Sachsen«

Videos zur Europawoche des SMWA

Titelbild zur Dokumentation Europa fördert Sachsen

»Europa fördert Sachsen« – Dokumentation Unternehmensbesuche am 5. Mai 2021

Titelbild Livestream: EU-Förderung & Wirtschaft in Sachsen Livestream am 5. Mai 2021

Livestream öffentliche Diskussionsrunde

Was bringt die EU? Wie stark profitiert Sachsen? Und was leisten die Europäischen Strukturfonds?

Meyer Burger GmbH, Hersteller von Hocheffizienz-Solarzellen und Solarmodule im Premium-Segment.

METROM Mechatronische Maschinen GmbH, patentierte Technologie für die flexible Fertigung von Großbauteilen.

BMF GmbH – Bernstein Mechanische Fertigung. Fertigung von Einzelteilen, Kleinserien und Prototypen.

Hartmann GmbH – Komplettanbieter von zentralen Wasseraufbereitungsanlagen.

Öffentliche Diskussionsrunde mit Bürger*innenbeteiligung

Im Rahmen der Europawoche lud das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zu einem virtuellen Gespräch ein. Es ging darum, wie die Wirtschaft in Sachsen die EU-Förderung nutzt. Gäste waren: 

  • Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 
  • Dr. Katrin Leonhardt, Vorstandsvorsitzende Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
  • Hans-Ulrich Werner, Geschäftsführer MAVEG Maschinen-Vertriebs-Gesellschaft mbH Chemnitz 
  • Gunter Erfurt, CEO Meyer Burger GmbH Freiberg/Hohenstein-Ernstthal
  • Constanze Krehl, MdEP 

Es moderierte Katharina Wolf, Vorsitzende der Europa-Union Sachsen und Mitglied des TEAM EUROPE.

Marginalspalte

Pressekontakt

Portraitbild Pressesprecher Jens Jungmann

Pressesprecher

Jens Jungmann

  • SymbolBesucheradresse:
    Wilhelm-Buck-Straße 2
    01097 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 56 48 06 00
  • SymbolE-Mail schreiben
© Institution