1. Herausgeber
Inhalt

Tourismustour von Wirtschaftsminister Martin Dulig zum Thema Industriekultur

Industriekultur ist mehr, als alte Gemäuer mit Leben zu füllen. Wie vielfältig sie sich in Sachsen darstellt und wie identitätsstiftend sie wirkt, darüber informierten sich Wirtschaftsminister Martin Dulig und Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange am 12. und 13. Februar auf einer Tourismustour durch Südwestsachsen. Dort besuchten sie authentische Stätten sächsischer Industriekultur. Im Zwickauer Audi-Bau machten sich die Minister ein Bild vom Stand der Vorbereitungen für die 4. Sächsische Landesausstellung 2020, welche sich dem Thema Industriekultur widmen wird.

Martin Dulig: »Sachsen hat eine 500-jährige Industriekulturgeschichte. Ich bin überrascht, wie vielfältig erlebbar diese sachsenweit ist. (Dampf-) Eisenbahnen und Bergbau gehören dazu und sind touristische Hotspots. Aber auch in anderen Bereichen, z. B. Automobilbau und Textil, gibt es Industriekultur-Stätten mit attraktiven touristischen Angeboten.«

In der vom SMWA vorgelegten »Tourismusstrategie Sachsen 2025« wird das Thema Industriekultur im Handlungsfeld Tourismusmarketing berücksichtigt. Der Minister betont: »Ziel ist es, das Thema touristisch zu positionieren und das Vermarktungspotenzial von Industriekultur im Inland voll auszuschöpfen. Dabei gilt: Stark ist nur, wer starke Partner an seiner Seite hat. Deshalb zielt unsere Förderung darauf ab, die Reiseregionen in ihrer Angebotsgestaltung zu unterstützen und die touristische Vermarktung auf Destinations- und Landesebene zu konzentrieren.«

2020 feiert Sachsen 500 Jahre Industriekultur. Dieses Thema, dem ein ganzes Jubiläumsjahr und die Landesausstellung gewidmet sein werden, bildet den Schwerpunkt der Sachsen-Präsentation auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB Berlin) vom 6. bis 10. März 2019.

Pressemitteilungen

Bilderverwendung für Journalisten

Bitte beachten Sie bei Verwendung das Copyright: © SMWA/Kristin Schmidt

Erlebniswelt Musikinstrumentenbau in Markneukirchen

Craft Beer-Brauerei »Kevin Brewery« im Zwickauer Kultur- und Kreativzentrum »Gardeko« (ehemalige Gardinen- und Dekowerke)

August-Horch-Museum in Zwickau

Westsächsisches Textilmuseum (ehemals Tuchfabrik Pfau) in Crimmitschau

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz

Audi-Bau Zwickau

Marginalspalte

SMWA auf facebook und twitter

Folgen Sie uns auf twitter!

Liken Sie uns auf facebook!

Pressekontakt

Portraitbild Pressesprecher Jens Jungmann

Pressesprecher

Jens Jungmann

  • SymbolBesucheradresse:
    Wilhelm-Buck-Straße 2
    01097 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 56 48 06 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 56 48 06 80
  • SymbolE-Mail schreiben

Pressestelle

Kathleen Brühl

  Pressereferentin

Marco Henkel

Pressereferent

Christian Adler

Pressereferent

Katja Gneupel

Pressereferentin

Anja Renner

Sachbearbeiterin ÖA

Maja Hornung

Bürgerbeauftragte, ÖA

Anne Hüfner

Haushalt, Vergaben

© Institution